Beide Mannschaften verlieren

von Holger Reich (Kommentare: 0)

SG Ammern/ Horsmar findet weiterhin keine Stabilität.

Betrachtet man die Begegnungen beider Teams so sieht man 2 verschiedene Herangehensweisen. Während die 2. Mannschaft gegen die letztjährige Landesklassevertretung Bad Tennstedts tief stand, den Raum eng machte und über lange Bälle ihr Glück versuchte, spielte die erste Mannschaft mutiger nach vorne, störte den Gegner und versuchte über sauberes Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen.

Fazit: Beides kein Patentrezept um in der jeweiligen Liga zu punkten.

Dabei hatte zumindest die erste Mannschaft genug Chancen dazu.

Ein frühes 0:1 durch Thaler, nach gut getretenen Freistoß Liers brachte den Gast in Führung. Einen herausragend gespielten Konter vewandelte Lier eiskalt vor dem Tor. Ein überraschendes 0:2. 
Der Gastgeber verkürzte nach starker Einzelleistung Hartlebs. Die bis dato harmlosen Worbiser waren nun mutiger und machten mehr Druck. Man bekam mehr und mehr Probleme und verlor den Zugriff aufs Spiel. Nach einem zweifelhaften Freistoß glich der Gastgeber aus. Rohrmann, welcher kurzfristig ins Tor gerutscht war, sah dabei nicht gut aus.

In der Halbzeitpause kam Hektik auf. Man merkte den Mannen die Nervosität an. Nicht wieder wollte man als Verlierer vom Platz. 
Doch genau die Nervosität ließ man eben nicht in der Kabine. Sie übertrug sich aufs Feld und man fing sich zwei schnelle, viel zu einfache Tore. So lief man folglich hinterher, und der Gastgeber kombinierte Siegessicher. Man machte auf, wollte nochmal was versuchen, fing sich dabei allerdings das 5. Tor.

Am Ende kann man sagen, dass man erneut gut mitgehalten hat, jedoch in den entscheidenen Zeitpunkten zu unsicher in seinen Handlungen war.

Ein erstes Zwischenfazit der Saison zeigt, dass man gegen starke Gegner wie Lengenfeld, Hüpstedt und Worbis gut mithalten kann, doch die letzten 10-20% Endkonsiquenz fehlen. Die sehr junge Mannschaft wird noch so manche Federn lassen müssen, bevor man eben diese Gegner auch schlagen kann.

Zurück

Einen Kommentar schreiben